Sie sind hier: Home > Politik >

Iran will voraussichtlich keine Pilgerfahrt wegen Krise mit Riad

Konflikte  

Iran will voraussichtlich keine Pilgerfahrt wegen Krise mit Riad

10.05.2016, 12:55 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Teheran (dpa) – Wegen der diplomatischen Krise mit Saudi-Arabien werden die Iraner dieses Jahr wohl nicht an der Pilgerfahrt nach Mekka teilnehmen. Die Regierung versuche zwar, sie zu ermöglichen, aber die Saudis verweigerten die Zusammenarbeit, sagte Kultusminister Ali Dschannati. Riad hatte die Beziehungen zu Teheran Anfang abgebrochen, nachdem seine Botschaft in Teheran von Demonstranten gestürmt worden war. Vorausgegangen war die Hinrichtung von 47 Menschen in Saudi-Arabien, unter ihnen ein Iran-naher Geistlicher.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal