Sie sind hier: Home > Politik >

Islamisten-Führer Motiur Rahman Nizami in Bangladesch gehängt

Motiur Rahman Nizami  

Islamisten-Führer in Bangladesch hingerichtet

11.05.2016, 10:21 Uhr | AP

Islamisten-Führer Motiur Rahman Nizami in Bangladesch gehängt. Motiur Rahman Nizami wurde in Bangladesch gehängt. (Quelle: dpa/Abir Abdullah)

Motiur Rahman Nizami wurde in Bangladesch gehängt. (Quelle: Abir Abdullah/dpa)

Der Anführer der größten islamistischen Partei in Bangladesch hingerichtet worden – wegen Verbrechen während des Unabhängigkeitskriegs gegen Pakistan vor 45 Jahren. Motiur Rahman Nizami, Chef der Jamaat-e-Islami, wurde am Mittwoch (Ortszeit) im Zentralgefängnis von Dhaka gehängt, wie Innenminister Asaduzzaman Khan sagte. Zu den Vorwürfen gegen Nizami gehörten Völkermord, Mord, Folter, Vergewaltigung und Zerstörung von Eigentum.

Das höchste Gericht von Bangladesch hatte das Todesurteil Anfang Januar bestätigt. Nizami war im vergangenen Jahr von einem Sondertribunal für Kriegsverbrechen verurteilt worden. Er soll für die Tötung Dutzender Intellektueller verantwortlich sein, darunter Lehrer, Journalisten und Ärzte - nur zwei Tage, bevor Bangladesch 1971 die Unabhängigkeit erreichte. Darüber hinaus soll er Hunderte weitere Menschen umgebracht haben.

Sondertribunal in Bangladesch

Ministerpräsidentin Sheikh Hasina hatte das Sondertribunal für Kriegsverbrechen 2010 eingerichtet. Wegen ihrer Rolle bei der Tötung von Menschen 1971 sind bereits drei Anführer von Jamaat-e-Islami und ein einflussreiches Mitglied der oppositionellen Bangladesh Nationalist Party gehängt worden. Die Partei Jamaat-e-Islami hatte sich offen gegen eine Unabhängigkeit Bangladeschs eingesetzt.

Nach Angaben Bangladeschs töteten pakistanische Soldaten mit Unterstützung örtlicher Kollaborateure während des neun Monate dauernden Unabhängigkeitskriegs drei Millionen Menschen. Sie hätten zudem 200 000 Frauen vergewaltigt und etwa zehn Millionen Menschen gezwungen, Zuflucht in Flüchtlingscamps in Indien zu suchen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal