Sie sind hier: Home > Politik >

Bericht: Insider bestätigt staatliches Doping bei Olympia in Sotschi

Olympia  

Bericht: Insider bestätigt staatliches Doping bei Olympia in Sotschi

12.05.2016, 21:24 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Los Angeles (dpa) - Es gibt offenbar Belege und einen Zeugen für russisches Doping während der Olympischen Spiele 2014 in Sotschi. In der «New York Times» bestätigt der Ex-Chef des russischen Doping-Kontrolllabors seine Beteiligung an staatlichem Doping. Demnach habe er dutzende russische Sportler mit verbotenen Substanzen versorgt - unter anderem mindestens 15 Medaillengewinner. Außerdem seien durch Antidoping-Experten und Geheimdienst-Mitarbeiter Urinproben ausgetauscht worden. Der russische Sportminister nennt die Anschuldigungen einen böswilligen Angriff auf den russischen Sport.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal