Sie sind hier: Home > Politik >

G7 ergreift «robuste Maßnahmen» gegen Cyber-Attacken

International  

G7 ergreift «robuste Maßnahmen» gegen Cyber-Attacken

27.05.2016, 06:22 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Ise-Shima (dpa) - Die sieben großen Industrienationen wollen in enger Kooperation «entschiedene und robuste Maßnahmen» gegen Cyberangriffe durch Staaten, unabhängige Hacker oder auch Terroristen ergreifen. In dem Kommuniqué des G7-Gipfels im japanischen Ise-Shima bekräftigten die Staats- und Regierungschefs die Anwendung des Völkerrechts auch im Internet. Dieses räumt Staaten auch das Recht auf Selbstverteidigung mit Waffengewalt ein. Mit Blick auf die Internetsperren in China, Russland und anderen repressiven Ländern fordert die Siebener-Gruppe den «freien Fluss von Informationen».

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal