Sie sind hier: Home > Politik >

Bernie Sanders kämpft weiter bei den US-Wahlen: "Revolution muss weitergehen"

US-Vorwahlen 2016  

Bernie Sanders gibt Rennen um Präsidentschaftskandidatur nicht auf

17.06.2016, 10:42 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Washington (dpa) - Der US-Demokrat Bernie Sanders will trotz praktisch aussichtslosen Rückstandes auf Konkurrentin Hillary Clinton seine Bewerbung für das Präsidentenamt nicht niederlegen.

Die Revolution müsse weitergehen, sagte Sanders in einer Videobotschaft an seine Anhängerschaft. Mit bis zu 1900 Delegierten im Rücken wolle er auf dem Parteitag Ende Juli in Cleveland die Demokratische Partei programmatisch reformieren, sagte Sanders. Es solle das fortschrittlichste Programm in der Geschichte der Partei werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal