Sie sind hier: Home > Politik >

Brandenburger Tor aus Solidarität gegen Terror in Regenbogenfarben

Kriminalität  

Brandenburger Tor aus Solidarität gegen Terror in Regenbogenfarben

18.06.2016, 22:30 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Das Brandenburger Tor in Berlin ist eine Woche nach dem Terroranschlag auf einen Schwulenclub in den USA in den Regenbogenfarben angestrahlt worden. Zudem gab es am Abend eine Mahnwache auf dem Pariser Platz. Der Berliner Senat will mit der Beleuchtung des Tores in den Farben der Homosexuellen-Bewegung ein Zeichen der Solidarität setzen. Zuvor hatte der Lesben- und Schwulenverband kritisiert, dass die öffentlichen und politischen Solidaritätserklärungen zurückhaltend ausgefallen seien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal