Sie sind hier: Home > Politik >

VW-Großaktionär Niedersachsen trägt Entlastung für Vorstand nicht mit

Auto  

VW-Großaktionär Niedersachsen trägt Entlastung für Vorstand nicht mit

22.06.2016, 23:02 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Hannover (dpa) - Der VW-Großaktionär Niedersachsen trägt angesichts der Abgas-Affäre eine komplette Entlastung für die Vorstandsarbeit im Skandal-Jahr 2015 nicht mit. Das Land mit seinem 20-Prozent-Anteil an Volkswagen enthielt sich beim Abstimmen auf der Hauptversammlung am späten Abend nach Informationen der dpa bei zwei Managern seiner Stimmen: Konkret verweigerte Niedersachsen den Vertrauensbeweis für den in der Affäre zurückgetretenen Ex-Konzernchef Martin Winterkorn und den amtierenden VW-Markenchef Herbert Diess.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal