Sie sind hier: Home > Politik >

UN beunruhigt über neue Kämpfe in der Hauptstadt Juba des Südsudans

Konflikte  

UN beunruhigt über neue Kämpfe in der Hauptstadt des Südsudans

09.07.2016, 12:56 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

New York (dpa) - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die jüngsten Kämpfe in der Hauptstadt des Südsudans als alarmierend bezeichnet. Die Gefechte in Juba am Vortag des fünften Unabhängigkeitsjubiläums seien «ein neuer Verrat» an den Menschen im Südsudan, erklärte Ban. Die Gefechte zwischen den Regierungstruppen und den früheren Rebellen zeigten, dass beide Parteien sich nicht ernsthaft für den Friedensprozess einsetzten. In der Nähe des Präsidentenpalasts in Juba waren gestern Abend anhaltend Schüsse zu hören, wie örtliche Medien und die örtliche UN-Mission berichteten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal