Sie sind hier: Home > Politik >

Brüssel will schärfer gegen Asylmissbrauch vorgehen

EU  

Brüssel will schärfer gegen Asylmissbrauch vorgehen

13.07.2016, 16:58 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Brüssel (dpa) - Für Asylbewerber sollen nach dem Willen der EU-Kommission in Europa künftig härtere Auflagen gelten. Wer nicht mit den Behörden des Aufnahmestaates zusammenarbeitet, müsste mit einer Ablehnung rechnen, sagte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos. Ziel sei ein System, «das sich großzügig zeigt gegenüber den Verletzlichsten, aber streng gegenüber jenen, die es missbrauchen wollen». Die Anträge von Schutzsuchenden, die falsche Angaben machen, sollen beschleunigt behandelt werden. Den Vorschlägen müssen die EU-Staaten und das Europaparlament noch zustimmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal