Sie sind hier: Home > Politik >

Tesla-Chef: «Autopilot» war bei einem der jüngsten Unfälle doch aus

Auto  

Tesla-Chef: «Autopilot» war bei einem der jüngsten Unfälle doch aus

15.07.2016, 04:44 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Palo Alto (dpa) - Tesla scheint einen Unfall weniger mit seinem umstrittenen Fahrassistenten «Autopilot» gehabt zu haben als zuletzt gedacht. Bei einem Unfall im Bundesstaat Pennsylvania sei das System den Log-Dateien aus dem Fahrzeug zufolge ausgeschaltet gewesen, schrieb Tesla-Chef Elon Musk bei Twitter. «Mehr noch, der Crash hätte sich nicht ereignet, wenn es eingeschaltet gewesen wäre», erklärte er. Der Fahrer des Elektroautos hatte der Polizei dagegen gesagt, er sei am 1. Juli mit «Autopilot» unterwegs gewesen, als der Wagen von der Straße abkam und sich überschlug.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: