Sie sind hier: Home > Politik >

Vier Opfer nach Amoklauf in Japan in Lebensgefahr

Kriminalität  

Vier Opfer nach Amoklauf in Japan in Lebensgefahr

26.07.2016, 01:44 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Yokohama (dpa) - Nach dem Amoklauf in einem Behindertenheim in Japan mit mindestens 15 Toten schweben noch vier der Verletzten in Lebensgefahr. 45 Menschen wurden bei der Messerattacke in einem Behindertenwohnheim verletzt, 28 davon schwer. Der 26-jährige Täter hatte sich kurz nach dem Verbrechen auf einer Polizeistation gestellt und die Bluttat gestanden. Er habe angegeben, ein früherer Mitarbeiter der Einrichtung in Tsukui in der Stadt Sagamihara in Tokios Nachbarprovinz Kanagawa gewesen zu sein. Sein Motiv war zunächst unbekannt. Auch wie die Tat ablief, ist unklar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal