Sie sind hier: Home > Politik >

Erdogan will «Säuberungen» in der Türkei auf Geschäftswelt ausdehnen

Konflikte  

Erdogan will «Säuberungen» in der Türkei auf Geschäftswelt ausdehnen

04.08.2016, 13:50 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Ankara (dpa) - Ungeachtet der Kritik aus der EU will Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan die «Säuberungen» in der Türkei nun auch auf die vom Putschversuch bereits angeschlagene Wirtschaft ausdehnen. Die Gülen-Bewegung sei besonders stark im Wirtschaftssektor vertreten, sagte er. Er rief Geschäftsleute dazu auf, auch in diesem Bereich Gülen-Anhänger den Behörden zu melden. «Ich sage euch, das kann sogar euer Verwandter sein.» Erdogan macht den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen für den Putschversuch verantwortlich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal