Sie sind hier: Home > Politik >

Beschwerde eingelegt: Sigmar Gabriel kämpft um Fusion Edeka-Tengelmann

Handel  

Beschwerde eingelegt: Gabriel kämpft um Edeka-Tengelmann

08.08.2016, 15:20 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel geht im Streit um die Fusion von Edeka und Kaiser's Tengelmann juristisch gegen die Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf vor. Sein Ministerium legte wie angekündigt eine Nichtzulassungsbeschwerde und eine zulassungsfreie Rechtsbeschwerde ein. Über die Zulassung entscheidet der Bundesgerichtshof. Gabriel hatte Edeka die Übernahme von 450 Filialen von Kaiser's Tengelmann unter Auflagen genehmigt. Mit seiner Ministererlaubnis setze er sich über ein Verbot des Bundeskartellamts hinweg. Das Oberlandesgericht Düsseldorf stoppte die Fusion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal