Sie sind hier: Home > Politik >

Madeira: Feuer wütet weiter - 150 Häuser niedergebrannt in Funchal

Brände  

Feuer auf Madeira wütet weiter: 150 Häuser niedergebrannt

12.08.2016, 09:10 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Funchal (dpa) - Bei den Bränden auf Madeira sind in der Hauptstadt Funchal 150 Häuser niedergebrannt. Wie die Regionalregierung in einer jüngsten Bilanz weiter mitteilte, wüteten auf der zu Portugal gehörenden Atlantikinsel drei Feuer, darunter eines in unmittelbarer Nähe der historischen Altstadt von Funchal. Drei Anwohner waren bereits in den Flammen ums Leben gekommen. Der in Funchal geborene Fußballstar Cristiano Ronaldo will nach einem Bericht des TV-Senders «SIC Noticias» seiner Heimatinsel finanzielle Hilfe zur Beseitigung der vom Feuer verursachten Schäden zukommen lassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe