Sie sind hier: Home > Politik >

Belgien: Erneut Unregelmäßigkeiten bei Atomreaktor Tihange 2

Atomkraft  

Neue Unregelmäßigkeiten beim belgischen Reaktor Tihange 2

12.08.2016, 16:36 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Brüssel (dpa) - Beim umstrittenen belgischen Atomkraftwerk Tihange unweit von Aachen sind neue Unregelmäßigkeiten entdeckt worden. Wie die belgische Atomaufsicht AFCN und der Betreiber Engie Electrabel bestätigten, wurden in dem Meiler in den 1980er Jahren nicht korrekt dokumentierte Teile verbaut. Ein Sicherheitsirisiko bestehe aber nicht, betonten Aufsicht und Unternehmen. Gegen den Atomstandort mit drei Reaktoren rund 60 Kilometer vor der Grenze gibt es vor allem in Deutschland Bedenken.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal