Sie sind hier: Home > Politik >

Mindestens neun Tote bei Erdbeben in Peru

Erdbeben  

Mindestens neun Tote bei Erdbeben in Peru

15.08.2016, 19:56 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Lima (dpa) - Bei einem Erdbeben im Süden Perus sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Weitere 52 Menschen wurden bei dem Beben der Stärke 5,3 in der Region Arequipa verletzt. Das Zentrum des Bebens lag bei Chivay, 750 Kilometer südöstlich von Lima. Mindestens 120 Häuser stürzten ein. Unter den Toten ist auch ein 66-jähriger US-Bürger, der in einem schwer beschädigten Hotel in Yanque am Eingang des Colca-Tals logierte. Der Colca Canyon ist ein beliebtes Touristenziel.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal