Sie sind hier: Home > Politik >

Deutsche Hochseefischer kritisieren Rückwurfverbot aus Brüssel

Deutsche Hochseefischer kritisieren Rückwurfverbot aus Brüssel

20.08.2016, 06:34 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Potsdam (dpa) - Die deutschen Hochseefischer wollen bestimmte Fischarten aus unerwünschten Fängen wieder ins Meer zurückwerfen und kritisieren das seit dem vergangenem Jahr geltende Verbot aus Brüssel. «Gerade bei den Plattfischen sind die Überlebenschancen unserer Ansicht nach sehr gut. Das ist eine Ausnahme, die diese Gemeinsame Fischereipolitik eigentlich erlaubt: überlebensfähige Fische zurücksetzen zu dürfen», sagte Claus Ubl vom Deutschen Fischerei-Verband der Deutschen Presse-Agentur. In Potsdam trifft sich von Dienstag an die Branche zum Deutschen Fischereitag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal