Sie sind hier: Home > Politik >

Gauck kritisiert Dopingsystem: «Nicht Medaillen um jeden Preis»

Olympia  

Gauck kritisiert Dopingsystem: «Nicht Medaillen um jeden Preis»

23.08.2016, 14:16 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat das massive Dopingproblem im internationalen Sport kritisiert und gleichzeitig die Leistungen der deutschen Athleten bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewürdigt. «Ich möchte nicht Präsident eines Landes sein, das Medaillen um jeden Preis will. Das hatten wir schon einmal in Deutschland», sagte das Staatsoberhaupt bei einer Willkommensfeier für die deutsche Olympia-Mannschaft in Frankfurt am Main. «Wir wollen stolz auf das sein, was wir mit Fairness und mit eigenen Mitteln geschafft haben. Und das ist viel.»

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal