Sie sind hier: Home > Politik >

Brand bei oppositionsnahem TV-Sender in der Ukraine - Anschlag?

Medien  

Brand bei oppositionsnahem TV-Sender in der Ukraine - Anschlag?

05.09.2016, 00:22 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Kiew (dpa) - Bei einem Feuer hat der Zivilschutz in Kiew mehr als 40 Mitarbeiter aus der Redaktion des oppositionsnahen ukrainischen Fernsehsenders «Inter» gerettet. Die Polizei prüfe den Verdacht auf einen Brandanschlag, sagte Innenminister Arsen Awakow örtlichen Medien zufolge. Sechs mutmaßliche Täter seien festgenommen worden. Gegner werfen «Inter» eine angebliche Nähe zu prorussischen Separatisten vor. Auch Awakow fordert den Entzug der Sendelizenz. Regierungskritische Medien in der Ukraine beklagen die Beeinträchtigung ihrer Arbeit durch Nationalisten und Behörden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal