Sie sind hier: Home > Politik >

Ex-IS-Gefangene Murad zur UN-Sonderbotschafterin ernannt

Flüchtlinge  

Ex-IS-Gefangene Murad zur UN-Sonderbotschafterin ernannt

17.09.2016, 03:36 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

New York (dpa) - Die Vereinten Nationen haben die ehemalige IS-Gefangene Nadia Murad zur Sonderbotschafterin für Opfer des Menschenhandels ernannt. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon bezeichnete die 23-jährige Jesidin in New York als «kämpferische und rastlose Verfechterin des jesidischen Volkes». Die Irakerin habe in Händen der Terrormiliz Islamischer Staat unsäglichen Missbrauch und Menschenrechtsverletzungen erlitten und großen Mut dabei bewiesen, nun gegen solche Verbrechen anzukämpfen, sagte Ban. Murad hatte in Baden-Württemberg Zuflucht gefunden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal