Sie sind hier: Home > Politik >

Bürgermeister vermutlich wegen Asylplänen niedergeschlagen

Kriminalität  

Bürgermeister vermutlich wegen Asylplänen niedergeschlagen

30.09.2016, 04:30 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Segeberg (dpa) - Er wollte Flüchtlinge im Dorf unterbringen - deshalb ist der Bürgermeister von Oersdorf in Schleswig-Holstein nach Ansicht der Polizei niedergeschlagen worden. Wie ein Polizeisprecher in der Nacht sagte, schlug ein Unbekannter dem Bürgermeister unmittelbar vor einer Sitzung des Bauausschusses am Abend von hinten mit einem Knüppel oder einem Kantholz auf den Kopf. Der 61-Jährige verlor das Bewusstsein und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter floh unerkannt. Noch gestern hatte der Bürgermeister nach Angaben des Sprechers einen Drohbrief erhalten - mit den Worten: «Wer nicht hören will, muss fühlen» und «Oersdorf den Oersdorfern».

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal