Sie sind hier: Home > Politik >

Drohnenangriff in Afghanistan tötet laut UN Zivilisten

Konflikte  

Drohnenangriff in Afghanistan tötet laut UN Zivilisten

30.09.2016, 08:08 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Kabul (dpa) - In Afghanistan sind bei einem Drohnenangriff auf Extremisten nach UN-Angaben 15 Zivilisten getötet und weitere 13 verletzt worden. Laut UN war die Attacke gegen Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat gerichtet, traf aber Zivilisten in einem Privathaus. Unter den Todesopfern seien ein Lehrer und Schüler sowie Mitglieder von Familien, die dafür bekannt seien, auf der Seite der Regierung zu stehen. Nach Angaben afghanischer Regierungsquellen kamen auch IS-Mitglieder ums Leben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal