Sie sind hier: Home > Politik >

Krisentreffen zu Ceta - Druck auf belgische Wallonie steigt

EU  

Krisentreffen zu Ceta - Druck auf belgische Wallonie steigt

20.10.2016, 20:36 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Brüssel (dpa) - Unter steigendem Druck sucht die EU nach einem Weg zur Rettung des Freihandelsabkommens Ceta. Die belgische Regierung konnte weiter keine Lösung für den innenpolitischen Streit mit der Region Wallonie präsentieren, der den Handelspakt blockiert. Am Rande des EU-Gipfels in Brüssel sollen deswegen am Abend die Botschafter der Mitgliedsländer nach einer Lösung suchen. Das mit Kanada geplante Freihandelsabkommen soll eigentlich am Donnerstag kommender Woche unterzeichnet werden. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn alle 28 EU-Staaten offiziell ihr Einverständnis geben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal