Sie sind hier: Home > Politik >

Merkel verhindert bei Gipfel klares Zeichen gegen Grenzkontrollen

EU  

Merkel verhindert bei Gipfel klares Zeichen gegen Grenzkontrollen

20.10.2016, 22:33 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Brüssel (dpa) - Deutschland und andere Länder haben verhindert, dass der EU-Gipfel ein klares Zeichen gegen die Verlängerung der innereuropäischen Grenzkontrollen setzt. Eine Formulierung, mit der deutlich gemacht werden sollte, dass die zurückgehenden Flüchtlingszahlen einen «schrittweisen Abbau» erlauben, wurde aus der Abschlusserklärung gestrichen. Stattdessen ist deutlich vorsichtiger nur noch von einer «Anpassung» an die aktuellen Erfordernisse die Rede. Für Kanzlerin Angela Merkel dürfte dieser Punkt auch wegen des Flüchtlingsstreits mit CSU-Chef Horst Seehofer wichtig gewesen sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal