Sie sind hier: Home > Politik >

Minister: Keine akute Gefahr durch verhafteten Terrorverdächtigen

Terrorismus  

Minister: Keine akute Gefahr durch verhafteten Terrorverdächtigen

28.10.2016, 16:00 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Magdeburg (dpa) - Von dem in Sachsen-Anhalt festgenommenen mutmaßlichen Taliban-Kämpfer ist nach Angaben von Innenminister Holger Stahlknecht keine akute Gefahr ausgegangen. Der Fall sei nicht vergleichbar mit dem Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr aus Chemnitz, sagte der CDU-Politiker in Magdeburg. Gegen den 19-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen, wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mitteilte. Der junge Mann werde der Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung verdächtigt. Der Mann soll seit 2013 mehrfach in Afghanistan an Kämpfen beteiligt gewesen sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal