Sie sind hier: Home > Politik >

Seit Jahresbeginn mehr als 5000 afghanische Soldaten getötet

Konflikte  

Seit Jahresbeginn mehr als 5000 afghanische Soldaten getötet

30.10.2016, 23:48 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Kabul (dpa) – Die heftigen Kämpfe in Afghanistan gegen die Taliban und andere Extremisten haben dieses Jahr bereits 5523 afghanische Soldaten das Leben gekostet. Das geht aus einem Bericht des Aufsichtsgremiums des US-Senats für die Hilfe in Afghanistan hervor. Weitere 9665 Soldaten seien im selben Zeitraum verwundet worden. Zurzeit befänden sich nur etwa 63 Prozent des Landes unter Kontrolle der Regierungstruppen. Auch die Zivilbevölkerung leide stark: Seit Januar starben nach UN-Angaben vom vergangenen Monat etwa 2500 Zivilisten infolge des Konflikts und 5800 wurden verletzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal