Sie sind hier: Home > Politik >

DGB-Chef bei Kaiser's Tengelmann noch skeptisch

Handel  

DGB-Chef bei Kaiser's Tengelmann noch skeptisch

01.11.2016, 07:36 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Mülheim (dpa) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund sieht die jüngste Einigung im Schlichtungsverfahren um die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann mit Skepsis. Zur Begründung verwies DGB-Chef Reiner Hoffmann in der ARD-Sendung «Farbe bekennen» auf Rückschläge nach früheren Signalen der Hoffnung. Die Voraussetzungen zur Sicherung der Arbeitsplätze der rund 15 000 Beschäftigten seien nun aber «auf jeden Fall deutlich besser». Nach dpa-Informationen aus Verhandlungskreisen soll ein Teil der Kaiser's Tengelmann-Filialen in Berlin an Rewe gehen. Die Märkte in Bayern dagegen würden wohl bei Edeka bleiben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal