Sie sind hier: Home > Politik >

Auch Kambodscha verbietet kommerzielle Leihmutterschaft

Gesellschaft  

Auch Kambodscha verbietet kommerzielle Leihmutterschaft

03.11.2016, 08:06 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Phnom Penh (dpa) - Nach Thailand hat auch Kambodscha das kommerzielle Geschäft mit Leihmüttern verboten. Das verkündete Gesundheitsminister Mam Bunheng nach Medienberichten bei einer Konferenz mit Ärzten und Pflegern. Bislang konnten Kambodschanerinnen gegen eine Entlohnung Babys für andere Paare austragen. Nach einem Bericht der Zeitung «Cambodia Daily» gibt es in dem kleinen Land etwa 50 Kliniken, die Leihmütter vermitteln. Viele seien nach Kambodscha gezogen, weil Länder wie Thailand oder Indien die Bestimmungen verschärft haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal