Sie sind hier: Home > Politik >

Kleinkind lebte womöglich tagelang neben toter Mutter

Notfälle  

Kleinkind lebte womöglich tagelang neben toter Mutter

03.11.2016, 11:14 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Pocking (dpa) - Ein Kleinkind hat offenbar tagelang neben seiner toten Mutter ausharren müssen, bevor jemand seine Schreie hörte. Die 32 Jahre alte Frau sei tot in ihrer Wohnung in Pocking im Landkreis Passau gefunden worden, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern. Wie lange die Mutter bereits tot war, steht noch nicht fest. Auch die Todesursache ist noch unklar. Das Obduktionsergebnis habe aber keine Hinweise auf ein Kapitaldelikt ergeben, sagte der Sprecher. Dem Kind gehe es den Umständen entsprechend gut.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: