Sie sind hier: Home > Politik >

Überraschung bei MTV EMA Awards: Favoritin Beyoncé geht leer aus

Auszeichnungen  

Überraschung bei MTV EMA Awards: Favoritin Beyoncé geht leer aus

06.11.2016, 23:46 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Rotterdam (dpa) - Bei der Verleihung der MTV-EMAs haben die Top-Favoriten einen Schlappe erlitten. Beyoncé, die fünfmal nominiert war, ging am Abend in Rotterdam leer aus. Justin Bieber gewann zwar zwei Preise. Der Kanadier war jedoch ebenfalls in fünf Kategorien aufgestellt worden. Überraschende Sieger waren Shawn Mendes, Twenty One Pilots und Martin Garrix mit je zwei Auszeichnungen. Die Punkrockband Green Day erhielt den Global Icon Award und schloss die Gala mit einer politischen Botschaft ab. Sie seien sehr froh, dass sie dem «entsetzlichen Wahlkampf» entkommen konnten, sagte Leadsänger Billie Joe Armstrong

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal