Sie sind hier: Home > Politik >

Türkei-Bericht sorgt bereits im Vorfeld für Diskussionen

EU  

Türkei-Bericht sorgt bereits im Vorfeld für Diskussionen

09.11.2016, 03:54 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Brüssel (dpa) - Zur Veröffentlichung des neuen Türkei-Berichts der EU-Kommission fordern Europaabgeordnete einen Stopp der Beitrittsverhandlungen. Der CSU-Politiker Markus Ferber warf dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vor, den gescheiterten Putsch «in einer maßlosen Art und Weise für einen kompletten Umbau des Staates» zu nutzen. Die Grünen-Fraktionsvize Ska Keller, sagte der «Heilbronner Stimme», die EU und auch die Mitgliedstaaten müssten sich jetzt gegenüber der Türkei deutlich verhalten. Der jährliche Bericht zu den EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei wird heute veröffentlicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal