Sie sind hier: Home > Politik >

Angriff auf deutsches Konsulat in Afghanistan - «30 Verletzte»

Konflikte  

Angriff auf deutsches Konsulat in Afghanistan - «30 Verletzte»

10.11.2016, 21:50 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Masar-i-Sharif (dpa) - Angreifer haben einen Anschlag auf das deutsche Generalkonsulat in der nordafghanischen Stadt Masar-i-Sharif verübt. Die radikalislamischen Taliban hätten eine Autobombe vor dem Gebäude gezündet, sagte ein Provinzsprecher. Nach ersten Informationen seien mindestens 30 Zivilisten verletzt worden. Die Taliban bekannten sich zu der Tat. Der Angriff sei als Vergeltung für einen Luftangriff in der nordafghanischen Provinz Kundus erfolgt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal