Sie sind hier: Home > Politik >

Vier Tote bei Angriff auf deutsches Konsulat in Afghanistan

Konflikte  

Vier Tote bei Angriff auf deutsches Konsulat in Afghanistan

11.11.2016, 01:54 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Masar-i-Scharif (dpa) - Bei einem Angriff der radikalislamischen Taliban-Milizen mit einer Autobombe auf das deutsche Generalkonsulat in der nordafghanischen Stadt Masar-i-Scharif sind mindestens vier Menschen getötet worden. Alle vier Toten sollen Afghanen sein. Die Zahl der Verletzten stieg auf 119. Wie ein Sprecher des Auswärtigen Amtes erklärte, seien alle deutschen Mitarbeiter des Konsulats «sicher und unverletzt». Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte noch am späten Abend einen Krisenstab einberufen. Die Taliban bekannten sich inzwischen zu der Tat.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal