Sie sind hier: Home > Politik >

Klimaschutzplan: Gabriel drückt Industrie-Rabatt durch

Klima  

Klimaschutzplan: Gabriel drückt Industrie-Rabatt durch

11.11.2016, 14:55 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat beim Klimaschutzplan auf den letzten Metern noch einen Rabatt für die Industrie durchgedrückt. Bis 2030 muss die Industrie nun 140 bis 143 Millionen Tonnen Kohlendioxid einsparen. Das geht aus den Plänen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Das sind etwa 10 Millionen Tonnen weniger als zuletzt von Umweltministerin Barbara Hendricks vorgesehen. Im Gegenzug muss Hendricks bei der Gebäudeeffizienz um die acht Millionen Tonnen extra einsparen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal