Sie sind hier: Home > Politik >

Pazifik-Gipfel mit Botschaft an Trump: Freihandel nicht stoppen

Apec  

Pazifik-Gipfel mit Botschaft an Trump: Freihandel nicht stoppen

18.11.2016, 17:08 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Lima (dpa) - Perus Präsident Pedro Pablo Kuczynski hat zum Auftakt des Asien-Pazifik-Treffens indirekt den künftigen US-Präsidenten Donald Trump vor Abschottung gewarnt. Er forderte von dem Apec-Gipfel eine «sehr starke Botschaft» für Freihandel. 12 Staaten hatten 2015 unter Führung der USA die größte Freihandelszone der Welt (TPP) beschlossen, Trump fürchtet dadurch Arbeitsplatzverluste in den USA und will TPP kündigen. Noch-US-Präsident Barack Obama flog von Berlin aus nach Lima und wird dort am Abend erwartet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal