Sie sind hier: Home > Politik >

Zyperngespräche werden in der Schweiz fortgesetzt

Konflikte  

Zyperngespräche werden in der Schweiz fortgesetzt

20.11.2016, 09:48 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Mont Pèlerin (dpa) - Die Gespräche zur Überwindung der Teilung Zyperns sind nach einer gut einwöchigen Pause in der Schweiz  fortgesetzt worden. Die Volksgruppenführer der griechischen und der türkischen Zyprer, Nikos Anastasiades und Mustafa Akinci, kamen am Morgen abgeschirmt von der Öffentlichkeit im schweizerischen Mont Pèlerin zusammen. Das berichtet das zyprische Staatsfernsehen. Unter der Schirmherrschaft der UN sprechen sie über eine Wiedervereinigung der seit mehr als vier Jahrzehnten geteilten Mittelmeerinsel.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Paperbag-Hosen mit hoher Taille und gerafftem Bund
Trend-Styles bei BAUR
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe