Sie sind hier: Home > Politik >

Regierungsbildung in Island erneut gescheitert

Wahlen  

Regierungsbildung in Island erneut gescheitert

24.11.2016, 09:56 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Reykjavik (dpa) – Nach den gescheiterten Koalitionsverhandlungen der Konservativen haben auch die Links-Grünen in Island den Versuch aufgegeben, eine Regierung zu bilden. Parteichefin Katrín Jakobsdóttir sagte am Abend, sie habe die Verhandlungen mit den Sozialdemokraten, der Piratenpartei sowie den Parteien Bright Future und Vidreisn gestoppt. «Es wurde klar, dass nicht alle überzeugt waren, dass wir die Gespräche fortsetzen sollten», sagte sie. Zuvor hatten die Konservativen vergeblich versucht, mit Bright Future und Vidreisn eine Regierung zu bilden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: