Sie sind hier: Home > Politik >

Sieben Tote bei Schiffsunglück in Neuseeland

In schwieriger Passage unterwegs  

Sieben Tote bei Schiffsunglück in Neuseeland

27.11.2016, 03:10 Uhr | dpa

Ein Fischerboot mit elf Menschen an Bord ist vor der Küste Neuseelands in schwerer See verunglückt. Dabei kamen sieben Menschen ums Leben, eine Person wird noch vermisst.

Mit einem Hubschrauber wurden drei Menschen aus dem Meer gerettet. Das Schiff war an der Westküste der Nordinsel unterwegs, rund 70 Kilometer nordwestlich von Auckland.

Der Kapitän wollte in den Hafen von Kaipara fahren, eine schwierige Passage. Als er sich eine Stunde nach dem letzten Funkkontakt nicht meldete, schlug die Küstenwache Alarm.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal