Sie sind hier: Home > Politik >

Verbraucher geben mehr Geld für weniger Fisch aus

Fischerei  

Verbraucher geben mehr Geld für weniger Fisch aus

27.11.2016, 05:56 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Hamburg (dpa) - Verbraucher müssen in Deutschland für Fisch deutlich tiefer in die Tasche greifen. Die Kunden haben in den ersten zehn Monaten 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 3,1 Milliarden Euro erneut mehr Geld für Fisch ausgegeben, wie Matthias Keller vom Bundesmarktverband der Fischwirtschaft sagte. Das bedeute ein Plus von drei Prozent. Gleichzeitig sei die verkaufte Menge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,6 Prozent zurückgegangen. Der mit einem Marktanteil von rund 20 Prozent beliebteste Speisefisch der Deutschen, der Lachs, ist laut Keller derzeit besonders teuer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal