Sie sind hier: Home > Politik >

Griechische Anwältin erkennt Verdächtigen im Freiburger Mordfall

Griechische Anwältin erkennt Verdächtigen im Freiburger Mordfall

14.12.2016, 09:54 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Athen (dpa) - Ist das der Durchbruch im Fall der getöteten Studentin? Eine griechische Anwältin hat den Mordverdächtigen wiedererkannt. Das sei der junge Mann, den sie 2013 verteidigt habe, sagte die Rechtsanwältin Maria-Eleni Nikopoulou der dpa. Vorher berichtete die «Bild»-Zeitung darüber. Dabei geht es um ein Gewaltverbrechen an einer jungen Frau in Griechenland vor etwa drei Jahren. Der Angeklagte wurde dafür zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Nach etwa eineinhalb Jahren sei er freigelassen worden. Der Mann ist dringend verdächtig, eine Studentin vergewaltigt und ermordet zu haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal