Sie sind hier: Home > Politik >

Medien: Mindestens 30 Soldaten bei Anschlag im Jemen getötet

Konflikte  

Medien: Mindestens 30 Soldaten bei Anschlag im Jemen getötet

18.12.2016, 07:58 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Sanaa (dpa) - Bei einem Selbstmordanschlag in der jemenitischen Hafenstadt Aden sind Medienberichten zufolge mindestens 30 Soldaten getötet worden. Ein Attentäter sprengte sich in der Nähe einer Militärbasis in die Luft, wo sich die Soldaten versammelt hatten, um ihr Gehalt abzuholen. Das berichtet der Fernsehsender Al-Arabija. Dutzende Soldaten sollen dem Bericht zufolge verletzt worden sein. Im Jemen tobt seit rund zwei Jahren ein Bürgerkrieg zwischen Anhängern der Regierung und schiitischen Huthi-Rebellen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal