Sie sind hier: Home > Politik >

Mordfall Freiburg: Vater des griechischen Opfers äußert sich

Kriminalität  

Mordfall Freiburg: Vater des griechischen Opfers äußert sich

18.12.2016, 09:46 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Athen (dpa) - Fassungslos hat sich der Vater der heute 23-Jährigen Griechin geäußert, die 2013 auf der Insel Korfu Opfer des mutmaßlichen Sexualstraftäters von Freiburg geworden war. Der Afghane hatte damals versucht, der Studentin die Tasche zu entreißen, und sie dann eine Steilküste hinuntergeworfen. Sie überlebte schwer verletzt. «Meine Tochter leidet heute noch unter Schmerzen und Alpträumen», sagte Pantelis Chaidos der griechischen Boulevardzeitung «Real News». «Ich kann nicht glauben, dass sie ihn freigelassen haben, damit er tötet. In was für einem Staat leben wir?»

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal