Sie sind hier: Home > Politik >

IS-bekennt sich zu Anschlag im Jemen

Konflikte  

IS-bekennt sich zu Anschlag im Jemen

18.12.2016, 13:12 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Sanaa (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich zu dem Selbstmordanschlag auf Soldaten in der jemenitischen Hafenstadt Aden bekannt. Die Dschihadisten übernahmen über ihr Sprachrohr Amak die Verantwortung für die Tat. Medizinischen Kreisen zufolge stieg die Zahl der Todesopfer inzwischen auf 49. Viele weitere Menschen seien verletzt worden. Sicherheitskreisen zufolge hatte sich ein Attentäter in der Nähe einer Militärbasis in die Luft gesprengt. Die Soldaten hätten sich dort versammelt, um ihren Sold abzuholen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Palazzo-Trend: farbenfroh, an- gesagt & locker geschnitten
zu den Palazzo-Hosen bei C&A
Anzeige
Mieten statt kaufen: „Technik-Trends, die du brauchst“
OTTO NOW entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe