Sie sind hier: Home > Politik >

Obama und Abe betonen in Pearl Harbor die Kraft der Versöhnung

Geschichte  

Obama und Abe betonen in Pearl Harbor die Kraft der Versöhnung

28.12.2016, 01:14 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Pearl Harbor (dpa) - 75 Jahre nach dem verheerenden Luftangriff auf Pearl Harbor hat US-Präsident Barack Obama an historischer Stätte den japanischen Regierungschef Shinzo Abe empfangen. Das Treffen der beiden Staatsmänner wird als weiterer Schritt der Versöhnung beider Staaten angesehen, die inzwischen enge Partner in Fragen von Wirtschaft und Sicherheit sind. Beide Politiker legten an einem Mahnmal für die Gefallenen Kränze nieder. Obama hatte im vergangenen Jahr als erster US-Präsident im Amt die Stadt Hiroshima besucht, wo 1945 die erste US-Atombombe auf Japan abgeworfen worden war.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal