Sie sind hier: Home > Politik >

Steinmeier & Merkel erschüttert von Überschwemmungen in Kolumbien

Überschwemmungen  

Steinmeier erschüttert über Zerstörungen in Kolumbien

02.04.2017, 14:02 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Steinmeier & Merkel erschüttert von Überschwemmungen in Kolumbien. Mocoa, Kolumbien, 2. April 2017 Anwohner vor den verheerenden Folgen der Überschwemmungen (Quelle: imago/Xinhua)

Die Anwohner von Mocoa haben viele Tote und Verletzte zu beklagen. (Quelle: imago/Xinhua)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat mit Betroffenheit auf die verheerenden Überschwemmungen in Kolumbien reagiert. Starke Regenfälle haben im Süden Kolumbiens Flüsse über die Ufer treten lassen und Erdrutsche verursacht.

Steinmeier teilte nach der Katastrophe gestern mit, den Rettungskräften wünsche er viel Kraft und Glück bei ihrer schwierigen Aufgabe in dieser extremen Situation. Bei Überschwemmungen und Erdrutschen waren in der südkolumbianischen Stadt Mocoa mehr als 200 Menschen ums Leben gekommen. Ganze Wohnviertel wurden unter Schlamm begraben oder weggerissen.

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Opfern der verheerenden Überschwemmungen in Kolumbien ihr Mitgefühl ausgesprochen. Die Kanzlerin sei bestürzt von den Bildern aus dem Katastrophengebiet in Mocoa, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter in Berlin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal