Sie sind hier: Home > Politik >

Erfolg trotz Skandal: Maltas Premier beansprucht Wahlsieg

Wahlen  

Erfolg trotz Skandal: Maltas Premier beansprucht Wahlsieg

04.06.2017, 18:02 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Valletta (dpa) - Maltas Premierminister Joseph Muscat hat den Sieg bei der vorgezogenen Parlamentswahl für sich beansprucht. «Es ist klar, dass sich die Menschen dafür entschieden haben, Kurs zu halten», sagte der Chef der sozialdemokratischen Labour-Partei im staatlichen Fernsehen nach der Auszählung erster Stimmen. Sein Herausforderer Simon Busuttil von der konservativen Nationalist Party räumte seine Niederlage ein. Das offizielle Endergebnis wird erst am Montag erwartet. Den Wahlkampf hatte eine Korruptionsaffäre im Zusammenhang mit den «Panama-Papers» überschattet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal