Sie sind hier: Home > Politik >

Rätselhafte Judenrettung: Bolivien sieht zweiten «Oskar Schindler»

Geschichte  

Rätselhafte Judenrettung: Bolivien sieht zweiten «Oskar Schindler»

23.06.2017, 07:06 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

El Alto (dpa) - Der aus Deutschland stammende Unternehmer Moritz Hochschild soll während des Nationalsozialismus bis zu 10 000 Juden mit falschen Pässen und Schiffspassagen nach Bolivien gerettet haben. Nach dem Auftauchen hunderter Dokumente, die von der Unesco zum historischen Erbe erklärt worden sind, gibt es aber noch viele Fragezeichen. Man bräuchte deutschsprachige Historiker, die die ganzen Dokumente mit aufarbeiten, sagt der Direktor des nationalen Minenarchivs, Edgar Ramírez, der dpa. Für Ramírez ist Hochschild ein «Oskar Schindler Boliviens».

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal