Sie sind hier: Home > Politik >

«Vertrauliche Geburt»: Zwischenbilanz nach drei Jahren

Familie  

«Vertrauliche Geburt»: Zwischenbilanz nach drei Jahren

12.07.2017, 04:50 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Drei Jahre nach Einführung der «vertraulichen Geburt» zieht die Bundesregierung eine erste Bilanz. Familienministerin Katarina Barley präsentiert die Ergebnisse heute zuerst dem Kabinett und anschließend der Öffentlichkeit. Die «vertrauliche Geburt», die im Mai 2014 eingeführt wurde, soll schwangeren Frauen eine Alternative zur Babyklappe zu bieten. Sie können ihr Kind im Krankenhaus oder bei einer Hebamme zur Welt bringen und trotzdem vorerst anonym bleiben. Nach Angaben des Familienministeriums wurde diese Möglichkeit seit 2014 bereits mehr als 300 Mal genutzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal