Sie sind hier: Home > Politik >

Erdogan will hart gegen Putschisten vorgehen

Konflikte  

Erdogan will hart gegen Putschisten vorgehen

16.07.2017, 08:22 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Ankara (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat auch ein Jahr nach dem Putschversuch weiterhin die Aufständischen im Visier. Die Putschisten und deren Hintermänner würden von nun an keine Ruhe mehr finden, sagte Erdogan bei einer Ansprache vor dem Parlament. Es werde «kein Verräter ungestraft» bleiben. Erdogan macht den Prediger Fethullah Gülen für den Putschversuch verantwortlich. Außerdem zeigte sich Erdogan erneut bereit, bei einem entsprechenden Votum des Parlaments die Todesstrafe wiedereinzuführen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Showtime! Jetzt bis zu 33% auf Teufel Sound sparen
Angebote sichern
Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe