Sie sind hier: Home > Politik >

Deutschland zitiert türkischen Botschafter ins Auswärtige Amt

Konflikte  

Deutschland zitiert türkischen Botschafter ins Auswärtige Amt

19.07.2017, 16:08 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Die diplomatische Krise zwischen Deutschland und der Türkei spitzt sich weiter zu. Wegen der Inhaftierung eines Deutschen und fünf weiterer Menschenrechtsaktivisten ist der türkische Botschafter ins Auswärtige Amt zitiert worden. Ihm sei «klipp und klar» mitgeteilt worden, dass die Verhaftungen in der Türkei «weder nachvollziehbar noch akzeptabel» seien, sagte ein Ministeriumssprecher. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel bricht wegen der kritischen Lage seinen Urlaub ab und kehrt nach Berlin zurück.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal